Cajonunterricht

Unglaublich was passierte als man vor etwa vier Jahrhunderten eine stinknormale Transportkiste für Fisch, Obst, Ackergut, etc. zweckentfremdet hat um darauf zu trommeln. Siehe Heute den nicht mehr auf zu haltenden Boom der CAJON (spanisch für "Kiste") weltweit.

Das CAJON (auch als Mini - Drumset und nebenbei als eines der schönsten Sitzmöbel auf der Welt bekannt) ist in der heutigen Musikwelt der vielen Stilrichtungen schon nicht mehr weg zu denken. Fast jeder Percussionist und Schlagzeuger hat mittlerweile das Cajon in seiner Standardinstrumentierung integriert oder als erstes oder zweites Hauptinstrument eingefügt.

Das besondere an der Cajon ist die Holzschlagfläche, die eckige Form als Trommel, das man darauf sitzt und der einzigartige Sound, der immer noch für Verblüffung sorgt. Man glaubt kaum was man für verschiedene Sounds aus diesem Instrument zaubern kann.

Aber nicht nur für Trommler oder Musiker im Allgemeinen ist die Trommel-Kiste eine interessante Abwechslung, sondern auch für alle „Nicht-Musiker“ ist es eine tolle Möglichkeit an Musik und Rhythmus aktiv teil zu haben.

Jeder kann Cajon spielen.

Die Bezeichnungen „Cajonist“ / „Cajonera“/ „Cajonita“/ „Cajonero“ sind auch schon längst salonfähig geworden. Diese bezeichnen reine CajonspielerInnen.

Das mittlerweile sehr ernst zu nehmende Instrument funktioniert überall.

Straßenmusik, kleine Bühnen, große Bühnen, Clubs, Bars, Hallen, Open Airs, Unplugged oder verstärkt.

Der Lehrer für Cajonunterricht